Corona-Testzentrum und Schnellteststation

in Stadt und Landkreis Dachau

Corona Schnelltestzentrum Dachau

Mehr Sicherheit.
Für Sie und Ihre Mitmenschen.

Vorteile der Teststation

Kostenloser

Schnelltest

Seit dem 8. März dürfen sich alle Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik mindestens einmal wöchentlich kostenlos in unseren Teststationen auf das Corona-Virus testen lassen!

Zuverlässige

Ergebnis/Auswertung

Die Schnelltests werden von unserem Testpersonal mit höchster Sorgfalt durchgeführt, damit keine fehlerhaften Ergebnisse aufgewiesen werden!

Testzentrum

in Ihrer Nähe

Bei den zehn verschiedenen Standorten der Testzentren im Landkreis Dachau, liegt die nächste Teststelle garantiert direkt in Ihrem Umfeld. Wir freuen uns auf Sie!

FAQ

Die aktuellen Öffnungszeiten der Teststation können Sie hier einsehen:

Öffnungszeiten Teststationen

Bitte beachten Sie die angepassten Öffnungszeiten für PCR-Tests.

Antigen-Schnelltests
Bei Antigen-Schnelltests, auch bekannt als Point-of-care (PoC)-Antigen-Tests, wird die Probe des Nasen-Rachen-Abstrichs der zu testenden Person auf einen Teststreifen gegeben. Sollte das SARS-CoV-2 Virus in der Probe enthalten sein, reagieren die Eiweißbestandteile des Virus mit dem Teststreifen und eine Verfärbung auf dem Teststreifen wird sichtbar. Im Vergleich zum PCR-Test, können die Viren bereits innerhalb von 30 Minuten nachgewiesen
werden. Jedoch gelten PoC-Antigen-Tests als weniger sensitiv, daher schließt ein negatives Testergebnis die Möglichkeit einer Infektion mit dem Coronavirus nicht aus.
PCR-Test
Bei einem PCR-Test (Polymerase-Ketten-Reaktion), wird eine Probe des Nasen-Rachen- Raumes der zu testenden Person erhoben. Hierfür wird ein langes Wattestäbchen mit Tupfer in den abzustreichenden Bereich eingeführt. Anschließend wird die Probe in einem dazu gehörigen Röhrchen verschlossen. Die Probe wird anschließend dem Labor übergeben.

Coronatests sind nur mit Vorlage eines Ausweispapiers (Personalausweis, Reisepass, Führerschein, usw.) und einer Krankenversicherungskarte (für Privatversicherte ist ein Ausweisdokument ausreichend) möglich.
Des Weiteren muss eine ausgefüllte Einverständniserklärung zur Erhebung von Kontaktdaten der zu testenden Person (auch Kinder) eingereicht werden. Diese kann vorab
heruntergeladen und ausgedruckt werden. Wir bitten Sie darum, die Einverständniserklärung leserlich und vollständig auszufüllen.

Jeder kann sich testen lassen. Bei pädagogischem und medizinischem Personal werden Testungen i.d.R. von den Einrichtungen über Kassenärzte organisiert.

Im Falle eines positives PCR-Testergebnisses, wird das Ergebnis von unserem Labor dem Gesundheitsamt gemeldet. Zusätzlich wird Ihnen das Testergebnis in der Corona-App angezeigt. Sie werden in diesem Fall umgehend vom Gesundheitsamt kontaktiert, es werden Infektionsketten nachverfolgt und Kontaktpersonen ermittelt. Sie müssen sich sofort nach der Testung in häusliche Quarantäne begeben. Ihre Hausstandsangehörigen müssen sich ebenfalls absondern.
Sollte Ihr Antigen-Schnellergebnis positiv sein, bzw. sollten Sie sich selbst positiv getestet haben, müssen Sie sich dringend mittels eines PCR-Tests nachtesten lassen.
Ein negatives PCR-Testergebnis wird Ihnen direkt vom Labor per Post mitgeteilt. Das Testergebnis wird Ihnen zusätzlich in der Corona-App angezeigt.
Negative PoC-Antigen-Tests werden Ihnen direkt vor Ort mitgeteilt.

Ihre Kontaktdaten werden von unseren Mitarbeitern digital erfasst. Jede entnommene Probe wird täglich an unsere Labore übergeben.

Seit dem 8. März dürfen sich Bürgerinnen und Bürger mindestens einmal wöchentlich einen kostenlosen Schnelltest in unseren Testzentren durchführen lassen.
Bei einem positiven Antigen-Test haben Sie Anspruch auf einen kostenlosen PCR-Test.

Ja, es ist auch möglich die Teststation zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu besuchen. Bitte achten sie allerdings darauf genug Abstand zu den Autos einzuhalten.